Schaaa lalalaaa.. ..bald ist Kerb in Elschbach!

Gude!

Jawohl Ja! Sie steht kurz bevor, die (neben der Fassenacht)närrische Zeit im Ort.
Ein ganzer Ort(naja, ein paar Kerbverweigerer gibt es wohl..) goes fu**ing crazy!
Und warum? Zu Recht!
Wie jeder weiß, findet jedes dritte Septemberwochenende unsere heißgeliebte Kerb statt. Und die Vorfreude steigt von Tag zu Tag.

Ich muss gestehen, bei mir ist diese noch etwas gedrosselt, was mit dem Streß im Vorfeld zu tun hat.
Aber spätestens am Freitag, wenn ich die Klamotten für die nächsten paar Tage zurechtlege, die Bäume schmücke(ich weiß, macht man eigentlich Samstag morgen, aber ich hab doch keine Zeit!) und dann unter der Dusche die ersten Kerblieder einstimme, dann ist sie da!

5 Tage(mehr oder weniger) geht der Feiermarathon. Ob auf dem Kerbplatz, im Festzelt oder in den Höfen, uff de Gass(barfuß!), im ganzen Ort.
Überall sind Menschen in Feierlaune. Liegen sich in den Armen, stimmen das ein oder andere Lied an, trinken das ein oder andere Getränk.

Aber was geht so im Ort an Kerb? Was sind die Hotspots? Welche Heckenwirtschaften öffnen diese Jahr überhaupt?
Und wo eigentlich ist der Kerbcountdown, jetzt wo es den Theiss nicht mehr gibt? :-(
Letzteres wissen wir ja mittlerweile aus gut unterrichteter Quelle.
Im Kerbzelt nämlich.
Dieses ist übrigens diese Jahr schon ab Freitag Abend geöffnet. Nicht nur wegen des Countdowns, sondern auch, weil es dieses Jahr eine Heckenwirtschaft weniger gibt.
Denn der Hennes lässt die Tore ja zu, wie wir bereits berichteten.
Aber es gibt ja noch Friedas Kerwetreff, den Parrehof (feiert diese Jahr übrigens das 25 jährige Jubiläum), Matis (dieses Jahr zum 5. Mal dabei), Hoeck´s Hof, Kajüte, Luchmann und, etwas ausserhalb auch noch Weinhandlung Cresceri, welche für mich persönlich jetzt nicht unbedingt als klassische Heckenwirtschaft wahrgenommen wird.
Edit Bei der Auflistung habe ich doch glatt das Alt Egelsbach vergessen.
Denn da haben sich dieses Jahr wieder die Elschbächer Kerbborsch 1965 einquartiert. Eigentlich ja letztes Jahr Jubiläumsjahrgang, hatten die Herren wohl so viel Spaß daran, dass sie dieses Jahr wieder dort feiern.
Was dort auf dem Programm steht, findet ihr hier.

Somit haben wir doch ein paar Fleckchen, wo es sich feiern lässt, wo man die Leit trifft.

Für weitere Informationen hier noch die Flyer Flugblätter vom Parrehof sowie den Kerbborschen.
Am Samstag spielt z.B. eine super Coverband im Parre, welche ich schon oft sehen durfte. Ciderman.
Und im Hof vom Matis spielt am Freitag und am Samstag die(von mir ebenfalls sehr geschätzte) Band Syndicate, welche dort schon letztes Jahr begeisterte mit ihrer tollen Liedauswahl an feinsten Coverstücken.
Von den anderen Höfen liegen mir(zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels) keine Infos vor.
Und wo wir bei Musik sind, natürlich schaue ich mir am Sonntag im Zelt nicht nur das Programm der EKG, sondern auch die Bembel Brothers an.

So! Seid Ihr jetzt heiß uff die Kerb?
Als net?
Dann hier noch der Trailer von der Elschbächer Kerbgemeinschaft für ihr Programm am Kerbsonntag.

EKG-Programm Teaser 2016 from Elschbächer Kerbgemeinschaft on Vimeo.

Das war es von mir zur Kerb.
Wir sehen uns uff de Gass, in de Straußewerdschaft, uffm Kerbplatz, beim Programm.
Wenn es dann heißt:
Die Elschbächer Kerb, Die Elschbächer Kerb, Die Elschbächer Kerb ist do. Was san die Leit so froh, was san die Leit so froh!